taz 03.02.2013: „Geschmäckle im Hähnchenstall“

Bündnis MUT, Mitglied im Landesnetzwerk Niedersachsen, erhebt Vorwürfe an den Landkreis Oldenburg als Genehmigungsbehörde für Massentierställe und hat in einem aktuellen Fall Widerspruch erhoben

Im dazu veröffentlichten Bericht der taz wird über die geübte Praxis des Landkreises Oldenburg berichtet, Gutachter der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) bei Genehmigungsverfahren zu akzeptieren.

Übrigens:  der NGW Niedersächsische Geflügelwirtschaft – Landesverband e.V. und die LWK haben sich bisher die gleiche Faxnummer geteilt und diese augenscheinlich erst auf entsprechende Hinweise aus Kreisen der Massentierhaltungsgegner verändert. Man sitzt jedoch noch räumlich eng beieinander.

Dass es in und um Massentierställen erheblich stinkt, ist ja bekannt – aber der Gestank der da aus dem Landkreis Oldenburg ruchbar geworden ist, hat mehr als ein Geschmäckle.