Pressemitteilung LANDESNETZWERK: Verhinderter Geflügelschlachthof hat Signalwirkung

Zu dem heute (04.11.2013) verkündeten Ergebnis der Bürgerbefragung über den geplanten Bau eines zusätzlichen Geflügelschlachthofs in Großenkneten-Ahlhorn hat der LANDESNETZWERK NIEDERSACHSEN Bauernhöfe statt Agrarfabriken eine Pressemitteilung veröffentlicht.

Das LANDESNETZWERK NIEDERSACHSEN Bauernhöfe statt Agrarfabriken bedankt sich bei allen die zu diesem großartigen Erfolg beigetragen haben:

  • Den Bürgerinnen und Bürger in Großenkneten, die sich mit 56,37 % der abgegebenen Stimmen gegen den Schlachthof ausgesprochen haben
  • Unserem Mitgliedsverband Bündnis MUT, an der Spitze Wilfried Papenhusen mit seinem ganz tollen Team
  • den vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der Demonstration am 19.10.2013 in Ahlhorn

Hier erste Medienberichte:

Pressemitteilung LANDESNETZWERK: Bürgerinitiativen begrüßen Ärtzeinitiative gegen Massentierhaltung, Monsterschlachthöfe und MRSA

Das LANDESNETZWERK NIEDERSACHSEN hat zur neu gegründeten Initiative von Ärzten gegen „Massentierhaltung, Mosterschlachthöfe und MRSA“ folgende Presse-mitteilung veröffentlicht:

Dazu noch folgende Informationen:

Und hier der Brief vom 21.10.2013 der Ärzteinitiative an die Ratsmitglieder der Gemeinde Großenkneten:

BRIEF 21.10.2013 DER ÄRZTEINITIATIVE RAT GROSSENKNETEN

Tipps für den Widerstand für Agrarfarbriken

Für den Widerstand gegen Agrarfabriken hat dankenswerterweise  Eckehard Niemann einen Leitfaden mit Tipps für den Widerstand gegen Agrarfabriken verfasst.

Gerade für neue Initiativen oder Menschen die überlegen, ob sie ihren Widerstand in einer Bürgerinitiative (BI) bündeln wollen, soll dies bei den ersten Schritten helfen.

Ebenfalls als Hilfe für neue BI ist der 9-Punkte-Plan zur Gründung einer BI gegen Massentieranlagen, die von der CI {Calenberger Initiativen} – Netzwerk gegen Massen-tierhaltung zusammen Bettina Lemke von der AG Land & Tier erarbeitet worden

Das LANDESNETZWERK NIEDERSACHSEN steht neuen BI mit Rat und Tat nach Kräften zur Seite.

Wir freuen uns: LANDESNETZWERK BAYERN GEGRÜNDET

Das LANDESNETZWERK NIEDERSACHSEN Bauernhöfe statt Agrarfabriken begrüßt mit einem herzlichen „Grüß Gott“ das neugegründete   LANDESNETZWERK BAYERN Bauernhöfe statt Agrarfabriken und freut sich auf die gemeinsame und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Dazu die erste Pressemitteilung des neuen Landesnetzwerks.

 

Pressemitteilung LANDESNETZWERK: Gemeinsam mit Christian Meyer die Agrarwende zum Erfolg führen

Das LANDESNETZWERK NIEDERSACHSEN stellt sich eindeutig und einmütig hinter Landwirtschaftsminister Christian Meyer.

Dass unser Aufruf – durch eine Teilnahme in Wietze auch Unterstützung für Christian Meyer zu zeigen – kurz vor der Demo in Wietze dazu geführt hat, dass am 31.08.2013 weit über 7.000 Menschen (und damit deutlich mehr, als alle erwartet hatten) teilnahmen, mag dahingestellt bleiben. Fakt ist, dass viele besorgte Menschen wollen, dass Christian Meyer als Landwirtschaftsminister seinen erfolgreichen Weg fortsetzen kann.

Das LANDESNETZWERK NIEDERSACHSEN Bauernhöfe statt Agrarfabriken hat dazu eine Pressemitteilung veröffentlicht.