WBA: Deutsche Nutztierhaltung „in wesentlichen Teilen nicht zukunftsfähig“

Die Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirat für Agrarpolitik (WBA) beim Bundesagrarministerium fordern einen Umbau der Tierhaltung.
Der Beirat empfiehlt im neuesten Gutachten, die Weichen radikal neu zu stellen. Der Zielkonflikt zwischen Wettbewerbsfähigkeit und Tierschutz in der Tierhaltung hält der WBA für überwindbar. Der Umbau werde jedoch einen längeren Zeitraum beanspruchen und auch sehr viel Geld kosten.

 

    •  Gutachten – Download
      „Wege zu einer gesellschaftlich akzeptierten Nutztierhaltung “ Zusammenfassung HIER
      Kurzfassung HIER
      Gesamtgutachten HIER

Hierzu auch Pressemitteilung der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL)

Weitere Stimmen:
BUND – Agrarminister Schmidt muss Defizite beseitigen
Deutscher Bauernverband – DBV sieht in Beirat-Gutachten zur Tierhaltung grobe Fehler
Bayrischer Bauernverband – Pauschale Diffamierung statt realistischer Weiterentwicklungsimpulse
Deutscher TierschutzbundStartpunkt für Taten, Lösungen sind da

..

BUND stellt Fleischatlas 2013 vor: Wir brauchen eine Wende in der Agrarpolitik

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat heute (10.01.2013) gemeinsam mit der Heinrich-Böll-Stiftung und Le Monde Diplomatique (deutschsprachige Ausgabe der französischen Monatszeitung für internationale Politik) den Fleischatlas 2013 vorgestellt.

In der sehr umfangreichen Arbeit, die hier heruntergeladen werden kann, wird der Fleischkonsum und seine Auswirkungen auf Gesundheit, Umwelt, Menschen in unter-ernährten Gebieten der Welt und die Tiere eindrucksvoll, gut verständlich und anschaulich dargestellt.

In diesem Zusammenhang interessant ist ebenfalls das heute veröffentlichte Ergebnis einer Untersuchung von Schweinemett und Zwiebelmettwurst mit erschreckendem Ergebnis.