Schlachthoferweiterung Wietzen: GAA veröffentlicht Genehmigungsbescheid

Der Firma Oldenburger Geflügelspezialitäten GmbH & Co. KG wurde auf ihren Antrag vom 18.04.2012 gemäß § 16 Abs. 1 i. V. m. § 10 BImSchG vom Staatlichen Gewerbeaufsichtsamt Hannover als zuständige Genehmigungsbehörde am 08.02.2016 die Genehmigung zur wesentlichen Änderung einer Anlage zum Schlachten und Verarbeiten von Geflügel in der Zweigniederlassung Wietzen erteilt.

Die wesentliche Änderung beinhaltet die Erhöhung der Schlacht- und Verarbeitungsleistung auf 250.000 Tiere pro Tag. Dazu wird die Schlachtung in dem bestehenden Betrieb eingestellt und es soll ein neuer Geflügelschlacht- und verarbeitungsbetrieb, einschließlich aller erforderlichen Nebeneinrichtungen, errichtet werden. Standort der neuen Anlage ist das Grundstück in der Gemarkung Holte, Flur 4, Flurstücke 146/3, 134/9, 134/5.