Das Landesnetzwerk trauert um Jürgen Oppermann

Das Landesnetzwerk Niedersachsen Bauernhöfe statt Agrarfabriken trauert um

                                                J ü r g e n  O p p e r m a n n                                                                                                    13.04.1944 –  25.01.2015

Jürgen Oppermann war Mitbegründer unseres Netzwerks, Vorstandsmitglied bei Bündnis MUT und der Biologischen Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems e.V. (BSH) und hat sich unermüdlich für unsere Umwelt und die Tiere eingesetzt.

Mit Jürgen Oppermann verlieren wir einen absolut verlässlichen und engagierten Mitstreiter für unsere Sache – er war ein Freund der Natur, der Tiere und der Menschen.

Jürgen, wir werden in Deinem Sinn weiterkämpfen und Dich so nie vergessen.

Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Lebensgefährtin Christel, seiner Familie und allen Freunden und Bekannten.

Zum Kondolenzbuch von Jürgen Oppermann geht es HIER

 

 

3 Gedanken zu “Das Landesnetzwerk trauert um Jürgen Oppermann

  1. Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann,
    steht in den Herzen seiner Mitmenschen.
    Albert Schweitzer

  2. Wir werden in seinem Sinne weiterstreiten und uns vor allem um den Erhalt der Biotopverbundlinien in Form von ökologisch wertvollen Hecken, Baumreihen und Alleen usw. einsetzen. Dazu werden wir um die Rückgewinnung der kommunalen Wegeseitenränder streiten, damit landesweit Säume, Krautsäume und viele km neue Hecken und Wallhecken entstehen können.
    Hoffentlich können wir gemeinsam auch endlich den Kahlschlag an den Hecken und das unsinnig hohe Abasten der Bäume stoppen und dazu überall Richtlinien für eine naturnahe Heckenpflege sowie Baum- und Gehölzschutzsatzungen in allen kommunalen Gliederungen durchsetzen (u.a. auch im Sinne von H. Benjes, Die Vernetzung von Lebensräumen mit Benjeshecken)! Jürgen Kruse, Arbeitskreis Heckenschutz, Legden (Münsterland): http://www.hecke.wg.vu – 24.1.2015

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.